Ehemals benutzungspflichtiger Geh-Radweg Berliner Straße – jetzt nur noch Fußverkehr erlaubt. © Peter Lorscheid

ADFC fordert Verbesserungen für Radverkehr auf Berliner Straße

„Es reicht nicht, nur das Radfahren auf den Gehwegen zu verbieten!"

Nachdem vor Kurzem das Radfahren auf den bisherigen benutzungspflichtigen Geh-Radwegen auf der Berliner Straße zwischen Feldmühlestraße und Markusstraße verboten wurde, fordert der ADFC nun in einem Bürgerantrag nachbessernde Maßnahmen (siehe dazu blauen Kasten). „Es reicht nicht aus, hier nur das Radfahren auf den Gehwegen zu verbieten“, sagt Peter Lorscheid, Sprecher des ADFC Niederkassel. Seitdem sind die Radfahrenden gezwungen, auf der Fahrbahn zu fahren, wo sie häufig angehupt und insbesondere im Bereich der neuen Querungshilfe an der verlegten Bushaltestelle ohne die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände überholt werden. 

„Wir verstehen, dass auf diesen Wegen kein Radverkehr mehr stattfinden kann, wenn an den Bushaltestellen große Mengen von Schüler(inne)n morgens aussteigen bzw. nachmittags auf dem Bus warten, um einzusteigen“, sagt Lorscheid. Unverständlich ist für den ADFC allerdings, warum diese Regelung für 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche gelten soll, auch dann, wenn nicht mit größeren Anzahlen von Zufußgehenden infolge des Schulbetriebs zu rechnen ist.

„Genauso wenig ist uns verständlich, warum die Stadtverwaltung keine weiteren Maßnahmen ergriffen hat, um die Sicherheit der Radfahrenden, die nun gezwungenermaßen auf der Fahrbahn unterwegs sind, zu verbessern“, so Lorscheid. Der ADFC fordert in seinem Antrag daher, die derzeitige Verkehrsregelung an der Berliner Straße in drei Punkten nachzubessern: Erstens sollen die Gehwege wieder für den Radverkehr freigegeben werden, außer zum Schulbeginn und zum Schulschluss, wenn mit erhöhtem Aufkommenen von Zufu߬gehenden und Wartenden an den Haltestellen zu rechnen ist.

Zweitens fordert der ADFC Fahrrad-Piktogramme auf der Fahrbahn, um allen Beteiligten klar zu machen, dass der Radverkehr zu Recht auf der Fahrbahn unterwegs ist. Drittens soll es rund um die Haltestellen am Schulzentrum verboten werden, Zweiräder zu überholen. Das entsprechende 2021 neu eingeführte Verkehrsschild soll hier zum Einsatz kommen, da es derzeit immer wieder zugefährlichen Überholmanövern kommt. Nach dem Eindruck zahlreicher Radfahrender versuchen Autofahrer nun allzu oft, sich an Fahrrädern noch knapp vor der neuen Querungshilfe an der Haltestelle vorbeizudrängen und missachten dabei den erforderlichen Sicherheitsabstand.

Der ADFC Niederkassel hofft, dass seine Verbesserungsvorschläge in Verwaltung und Politik auf Zustimmung stoßen und möglichst schnell umgesetzt werden, begleitet durch eine öffentlichkeitswirksame Kampagne. „Am besten wäre es aus unserer Sicht“, sagt Lorscheid, „wenn sich die Verwaltung rasch unseren Vorschlägen anschließt und unser Antrag auf diese Weise
gegenstandslos würde.“

 

Verwandte Themen

Bonner Friedrichstraße - Top Ten der Flaniermeilen

(Mai 2023) Das Schöne liegt so nah, man muss es nur würdigen. Das Magazin "Geo" hat dies getan und die 10 schönsten…

Markierung Radpendlerroute

Zukünftige Radpendlerrouten

Im Kreis Bonn/ Rhein-Sieg werden weitere Radpendlerrouten geplant und hoffentlich bald umgesetzt. Hier finden Sie eine…

Tausendfüßler: Planoffenlage geht in die Verlängerung

25. Januar 2023 - Die Offenlage im Rahmen der Planfeststellung für den 6-streifigen Ausbau der A 565 zwischen der…

ADFC/Radentscheid kritisieren Koalition: Kein „Shared Space“ in der Rathausgasse

(Bonn, 16. März 2023) Brief an Ratsmitglieder: Konflikte zwischen Bussen und Radfahrern vorprogrammiert

„Die erste Fahrradstraße eröffnet – und das ist gut so!“

ADFC-Sprecher Lorscheid sieht Ursache der Probleme nicht in Fahrradstraße

Fahrradstraße im roten Design und parkenden Autos auf beiden Seiten

Bonn: Fahrradstraßen künftig in neuem Design

Zusätzlich zu den nach StVO vorgeschriebenen Beschilderungen und den bisherigen Fahrrad-Piktogrammen werden künftig am…

Grünes Licht für Radwegeausbau in der Beueler Rheinaue

Mit dem positiven Bescheid der Bezirksregierung Köln steht jetzt dem Ausbau der Radwege in der rechtsrheinischen…

Radwege-Reinigung (?) in Windeck

Es geschehen tatsächlich doch noch Zeichen und Wunder! Ergänzender Nachtrag (13. Januar 2023) zu dem untenstehenden…

Bonn braucht eine 4. Rheinbrücke für den Rad- und Fußverkehr

(Juli 2023) Der ADFC drängt auf die Machbarkeitsstudie für die neue Rheinbrücke

https://bonn-rhein-sieg.adfc.de/artikel/adfc-fordert-verbesserungen-fuer-radverkehr-auf-berliner-strasse-2

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

Bleiben Sie in Kontakt