Uckendorf Ortseingang © Peter Lorscheid

ADFC-Bürgerantrag sieht Fahrradstraßen in Uckendorf und Rheidt vor

 

Einführung von Fahrradstraßen wurde pünktlich zum 25. Geburtstag erleichtert

 

Zum 25. Geburtstag der Fahrradstraßen in Deutschland wünscht sich Sprecher Peter Lorscheid, Sprecher des ADFC Niederkassel, die intensive Nutzung der Fahrradstraßen in Niederkassel als wirksames und kostengünstiges Instrument der Radverkehrsförderung. Zwar hat der Planungs- und Verkehrsausschuss 2021 beschlossen, den Streckenabschnitt Uferstraße – Burgstraße in Lülsdorf als erste Fahrradstraße Niederkassels auszuweisen, was bisher allerdings noch nicht umgesetzt wurde. In einem Bürgerantrag schlägt der ADFC-Sprecher nun zwei weitere Streckenabschnitte als Fahrradstraßen vor: Die Strecke Kabelweg – Löwenburgstraße in Rheidt sowie die Strecke Eschmarer Straße – Weiler Weg in Uckendorf.

Bei der Prüfung der Umsetzbarkeit kann die Stadtverwaltung nun die neuen Verwaltungsvorschriften zur Anordnung von Fahrradstraßen anwenden, die seit dem 8.11.2021 in Kraft sind. Ziel dieser Novelle war es, die Anordnung einer Fahrradstraße wesentlich zu erleichtern. Dementsprechend ist der Radverkehr als vorherrschende Verkehrsart keine Voraussetzung für die Anordnung mehr. Es reicht nun aus, dass die bestreffende Straße eine hohe Bedeutung im Radverkehrsnetz hat. „Dies ist bei beiden vorgeschlagenen Streckenabschnitten der Fall“, sagt Lorscheid. „Die Straßen in Uckendorf sind sogar Bestandteil des Radverkehrsnetzes NRW und des Knotenpunktsystems. Die Strecke in Rheidt weist noch alte Wegweisungselemente auf; die Netzbedeutung ist auch heute noch gegeben.“ Die Anordnung einer Fahrradstraße in Löwenburgstraße und Kabelweg geschehe zudem auch im Vorgriff auf die Innerstädtische Radroute Niederkassel, die hier entlangführe und deren Umsetzung der Planungs- und Verkehrsausschuss 2020 beschlossen hat.

Damit die Fahrradstraße ihre volle Wirkung entfalten kann, schlägt der Antrag vor zu prüfen, inwieweit die Fahrradstraße Vorfahrt bekommen kann und inwieweit sich der zugelassene Autoverkehr auf Anlieger einschränken lässt. Auch weitere Poller oder Einbahnregelungen könnten ein Weg sein, unnötigen Autoverkehr von den Radrouten fernzuhalten.

„Die vorgeschlagenen Streckenabschnitte in Rheidt und Uckendorf sind wichtige Elemente, um den Radverkehr in Niederkassel voranzubringen“, betont Lorscheid. Weitere Fahrradstraßen sollten folgen, sagt Lorscheid. Auch dafür schlage der Antrag eine mögliche Vorgehensweise vor.

Hier finden Sie den Link zum Bürgerantrag - Fahhrradstraßen vom 02.01.2022.

 

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Hin und Her am Bonner Rheinufer

Die Bonner Rheinpromenade als Einladung zum Flanieren und Radfahren - autofrei -, das war für Herbst 2021 erklärtes Ziel…

OB Dörner: Fahrradverkehr muss deutlich gestärkt werden

Fahrradklimatest: „Aufholjagd ist eingeläutet“ – 60 % der Radfahrer fühlen sich unsicher – ADFC fordert…

Bonn: Künftige Verkehrsführung vor dem Hauptbahnhof

Neuaufteilung der Verkehrsräume vor dem Bonner Hauptbahnhof. Stadt Bonn hat Planfeststellungsverfahren eingeleitet.…

Ride of Silence in Bonn am 18. Mai

Weltweit findet der Ride of Silence am dritten Mittwoch im Mai als Gedenkfahrt für die tödlich verunglückten oder schwer…

Bonn: Erste Fahrradboxen aufgestellt

Fahrradfahrerinnen und -fahrer könnrn bald bequem, wetterunabhängig und diebstahlsicher ihre Räder in Boxen parken.

Landkarte Neubau Tausendfüßler

Tausendfüßler: ADFC erhebt erneut Einwendungen

Radschnellweg wäre möglich – Einwendungsfrist endet an diesem Freitag

NRW-Verkehrsminister Krischer will sich für Radschnellweg an der A565 einsetzen

Minister kündigt im ADFC-Rückenwind Gespräche mit Beteiligten der Region an

Swisttal verbessert Radklima

Deutlich höhere Beteiligung am Fahrradklimatest als vor zwei Jahren. Positiv bewertet: Fertigstellung der…

Auswirkungen auf Radschnellweg untersuchen!

ADFC wendet sich gegen Planungen zur A59-Verbreiterung

https://bonn-rhein-sieg.adfc.de/artikel/adfc-buergerantrag-sieht-fahrradstrassen-in-uckendorf-und-rheidt-vor-1

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Wie erreiche ich den ADFC Bonn?

    Breite Str. 71
    53111 Bonn
    Tel: 0228-6296364 (dienstags, mittwochs u. donnerstags von 17 - 19 Uhr, freitags von 11 - 13 Uhr u. samstags von 11 - 14 Uhr)
    info@adfc-bonn.de

    weiterlesen

  • Gibt der ADFC Bonn einen Newsletter heraus?

    Der ADFC Bonn gibt den Newsletter "Rückenwind-aktuell" heraus, der hier abonniert werden kann. Ebenfalls ist es möglich die Mitgliederzeitschrift "Rückenwind" online zu lesen.

    weiterlesen

  • Ich würde gerne beim ADFC mitmachen, weiß aber nicht, wo ich mich melden soll.

    Es gibt viele Möglichkeiten sich ehrenamtlich beim ADFC Bonn zu engagieren. Die Aufgabenfelder reichen von der Mitgestaltung der Website oder Social Media zum Umsetzen von Info-Kampagnen bei Infoständen oder auf der Messe „Rad + Freizeit“ bis hin zum Diskutieren am Runden Tisch der Verkehrspolitik. Auch zeitlich ist ein einmaliges Engagement oder das Absolvieren einen soziales Jahres möglich.
    Alle weiteren Details und die Einladung zu einem „Neumitglieder-Treffen“ bekommen Sie bei Verena Zintgraf (E-Mail).

     

    weiterlesen

  • Wo kann ich mein Rad codieren lassen?

    Eine Codierung ist sowohl im Radhaus in der Bonner Altstadt, sowie am Skatepark in Beuel möglich. Außerdem bieten einzelne Ortsgruppen auch Termine außerhalb der Innenstadt Bonn.

    weiterlesen

  • Wo finde ich genaue Infos zur nächsten Messe Rad+Freizeit?

    Die 22. Rad+Freizeit 2022 musste coronabedingt leider ausfallen.
    Der nächste Messetermin ist am Sonntag, 02.04.2023 im RHEIN SIEG FORUM in Siegburg. Nähere Informationen auf der Webseite der Messe.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt