ADFC unterstützt gesicherte Radspuren auf der B9 - ADFC Bonn/Rhein-Sieg

B9 - © ADFC Sebastian Klein

ADFC unterstützt gesicherte Radspuren auf der B9

Billen: An der B9 gibt es zahlreiche Ziele auch für den Radverkehr

Der ADFC Bonn/Rhein-Sieg appelliert an die Bonner Ratsfraktionen, die Neuaufteilung der Fahrbahn auf der Adenauerallee mit jeweils zwei Fahrspuren für Kfz und Fahrräder zu unterstützen. „Beethoven-Gymnasium, Juridicum, Uni-Bibliothek, mehrere Bundesbehörden, Kirchengemeinden, das Museum Koenig und nicht zuletzt die Wohnbebauung entlang der Adenauerallee sind viele gute Gründe, warum auch die B9 eine gute Infrastruktur für Radfahrer braucht“, sagt Gerd Billen, verkehrspolitischer Sprecher des ADFC für Bonn, mit Blick auf die Fahrraddemonstration der Initiative Radentscheid am Freitag. „Trotz der zahlreichen Ziele, die auch mit dem Rad sicher erreicht werden sollten, schlagen die Pläne der Stadt hohe Wellen. Dürfen die Schüler des Beethoven-Gymnasiums, die Studenten der Bonner Uni, die Besucher des Museums Koenig, die Beschäftigten des Bundesrechnungshofs nicht darauf bauen, sicher mit dem Rad ihre Ziele zu erreichen?“, fragt Billen an die Adresse der Kritiker.

Der ADFC unterstützt die Pläne der Stadt, nach der Kanalsanierung zwei gesicherte Radspuren in der Adenauerallee anzulegen. Aktuell seien die täglich rund 4000 Fahrradfahrer auf der Adenauerallee gezwungen, auf den schmalen Schutzstreifen nahe der parkenden Autos in der sogenannten Dooring-Zone zu fahren, dadurch könne es jederzeit zu schweren Unfällen kommen, so Billen. Der enge Straßenraum verleite Autofahrer außerdem dazu, Radler ohne ausreichenden Abstand zu überholen.

Dass dem Autoverkehr zukünftig weniger Platz zur Verfügung steht, ist nach Ansicht des ADFC vertretbar. „Die Anzahl der Autos und das ohnehin einspurige Koblenzer Tor machen mehr als zwei Kfz-Fahrspuren auf der B9 entbehrlich. Für den Lieferverkehr sieht die Planung der Stadt zudem viele Lieferzonen vor, was dazu führen wird, dass Lieferfahrzeuge nicht mehr mitten auf der Fahrbahn halten müssen, um Waren auszuliefern“, so Billen.


https://bonn-rhein-sieg.adfc.de/pressemitteilung/adfc-unterstuetzt-gesicherte-radspuren-auf-der-b9

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 230.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

     

    weiterlesen

  • Wie erreiche ich den ADFC Bonn?

    Radhaus

    Breite Str. 71
    53111 Bonn
    Tel: 0228-6296364

    Details und Öffnungszeiten siehe folgender Link:

    weiterlesen

  • Gibt der ADFC Bonn einen Newsletter heraus?

    Der ADFC Bonn gibt den Newsletter "Rückenwind-aktuell" heraus, der hier abonniert werden kann. Ebenfalls ist es möglich die Mitgliederzeitschrift "Rückenwind" online zu lesen.

    weiterlesen

  • Ich würde gerne beim ADFC mitmachen, weiß aber nicht, wo ich mich melden soll.

    Es gibt viele Möglichkeiten sich ehrenamtlich beim ADFC Bonn zu engagieren. Die Aufgabenfelder reichen von der Mitgestaltung der Website oder Social Media zum Umsetzen von Info-Kampagnen bei Infoständen oder auf der Messe „Rad + Freizeit“ bis hin zum Diskutieren am Runden Tisch der Verkehrspolitik. Auch zeitlich ist ein einmaliges Engagement oder das Absolvieren einen soziales Jahres möglich.
    Alle weiteren Details und die Einladung zu einem „Neumitglieder-Treffen“ bekommen Sie bei Verena Zintgraf (E-Mail).

     

    weiterlesen

  • Wo kann ich mein Rad codieren lassen?

    Eine Codierung ist sowohl im Radhaus in der Bonner Altstadt, sowie am Skatepark in Beuel möglich. Außerdem bieten einzelne Ortsgruppen auch Termine außerhalb der Innenstadt Bonn.

    weiterlesen

  • Wo finde ich genaue Infos zur nächsten Messe Rad+Freizeit?

    Der Messetermin ist am Sonntag, 06.04.2025 im RHEIN SIEG FORUM in Siegburg. Nähere Informationen auf der Webseite der Messe.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt