Menschen mit Fahrrädern, die gerade eine voll besetzte Fähre verlassen.

2021 gibt es wieder den Fährradtag! © Peter Lorscheid

9. Bonner Fähr-Rad-Tag: ADFC zahlt Fahrten über den Rhein

 

Bonns größte Radveranstaltung: Fähr-Cruisen am Rhein am 1. August

 

Nach einem Jahr Coronapause ist der Fähr-Rad-Tag des ADFC zurück: Am Sonntag, 1. August 2021, können auf Einladung des ADFC-Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg alle Radfahrer während ihrer Touren am Rhein gratis die Rheinfähren Mondorf-Graurheindorf und Niederdollendorf-Bad Godesberg nutzen. „Wir hoffen, dass nach der Coronapause im vergangenen Jahr wieder einige Tausend Radfahrer die schöne Rundtour genießen werden. Zur Feier des Tages geben wir einen aus und bezahlen die Karten für die Überfahrt“, kündigt ADFC-Vorsitzende Annette Quaedvlieg an. Der ADFC übernimmt zwischen 11 und 17 Uhr die Kosten für die Überfahrten auf beiden Fähren – egal, ob Einzelradler oder Großfamilie, Fußballmannschaft, Schulklasse oder Kaffeekränzchen.

Zum neunten Mal findet der Fähr-Rad-Tag des ADFC statt. Üblicherweise befördern die beiden Fähren am Fähr-Rad-Tag zwischen 3000 und 4000 Radfahrer. „Wir sind stolz darauf, dass unser Angebot auf so große Resonanz stößt“, so Quaedvlieg. „Wir wollen mit dem Fähr-Rad-Tag Werbung machen für das Radfahren, für die Freude an der Bewegung und das Fahren gemeinsam mit anderen.“

Die Entfernung zwischen beiden Fähren beträgt etwa 13,5 Kilometer, so dass eine Rundtour 27 Kilometer misst. Dabei bietet die Mondorfer Fähre zusätzlich den Service, den Luftdruck während der Überfahrt prüfen zu können. Zudem erhalten die Teilnehmer an den ADFC-Infoständen das kostenlose Fahrradmagazin Rückenwind mit dem aktuellen Tourenangebot des Kreisverbandes. Angesichts der niedrigen Inzidenzzahlen hat der ADFC sein vollständiges Tourenangebot wieder aufgenommen. Dazu gehören kurze Feierabendtouren und schöne Tagesausflüge ebenso wie Mehrtagestouren.

Etwa 30 Aktive kümmern sich auf den Fähren und an den vier Fähranlegern um die Radfahrerinnen und Radfahrer. Die Fahrkarten des ADFC und einen Infoflyer zum Raderlebnistag auf der Apfelroute in Meckenheim am 18. September und zur ADFC-Radreisemesse Rad+Freizeit am 27. März 2022 in Siegburg gibt es auf den Fähren und an den vier Infoständen. Am Mondorfer Fähranleger wird es erstmals einen ADFC-Radgarten in Zusammenarbeit mit der Kölner Brauerei Früh geben, in dem man sich ausruhen und bei einem kalten Getränk die Sicht auf den Rhein genießen kann.

Anlässlich des Fähr-Rad-Tagesbietet der ADFC zudem eine vergünstigte Einstiegsmitgliedschaft an. Wer an diesem Tag dem ADFC beitritt, zahlt im ersten Jahr als Einzelmitglied nur 19,50 Euro statt 56 Euro Jahresbeitrag. Das gilt sogar für Paare und Familien: Auch diese zahlen nur 19,50  Euro statt regulär 68 Euro. Aktuell hat der ADFC-Kreisverband rund 6800 Mitglieder.

 


https://bonn-rhein-sieg.adfc.de/artikel/der-faehrradtag-findet-wieder-statt-1

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Wie erreiche ich den ADFC Bonn?

    Breite Str. 71
    53111 Bonn
    Tel: 0228-6296364 (dienstags, mittwochs u. donnerstags von 17 - 19 Uhr, freitags von 11 - 13 Uhr u. samstags von 11 - 14 Uhr)
    info@adfc-bonn.de

    weiterlesen

  • Gibt der ADFC Bonn einen Newsletter heraus?

    Der ADFC Bonn gibt den Newsletter "Rückenwind-aktuell" heraus, der hier abonniert werden kann. Ebenfalls ist es möglich die Mitgliederzeitschrift "Rückenwind" online zu lesen.

    weiterlesen

  • Ich würde gerne beim ADFC mitmachen, weiß aber nicht, wo ich mich melden soll.

    Es gibt viele Möglichkeiten sich ehrenamtlich beim ADFC Bonn zu engagieren. Die Aufgabenfelder reichen von der Mitgestaltung der Website oder Social Media zum Umsetzen von Info-Kampagnen bei Infoständen oder auf der Messe „Rad + Freizeit“ bis hin zum Diskutieren am Runden Tisch der Verkehrspolitik. Auch zeitlich ist ein einmaliges Engagement oder das Absolvieren einen soziales Jahres möglich.
    Alle weiteren Details und die Einladung zu einem „Neumitglieder-Treffen“ bekommen Sie bei Verena Zintgraf (E-Mail).

     

    weiterlesen

  • Wo kann ich mein Rad codieren lassen?

    Eine Codierung ist sowohl im Radhaus in der Bonner Altstadt, sowie am Skatepark in Beuel möglich. Außerdem bieten einzelne Ortsgruppen auch Termine außerhalb der Innenstadt Bonn.

    weiterlesen

  • Wo finde ich genaue Infos zur nächsten Messe Rad+Freizeit?

    Die 22. Rad+Freizeit 2022 musste coronabedingt leider ausfallen.
    Der nächste Messetermin ist am Sonntag, 02.04.2023 im RHEIN SIEG FORUM in Siegburg. Nähere Informationen auf der Webseite der Messe.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt